Deutschland Hamburg

Parks in Hamburg: 17 Tipps für eine grüne Auszeit

Planten un Blomen Fernsehturm Hamburg

Wenn dir Hamburg und Stadtleben zu viel werden oder wenn du einfach einen kleinen Ausflug ins Grüne machen möchtest, dann gibt es in Hamburg zahlreiche Parks, die dir eine kurze oder längere Pause im Grünen ermöglichen. Die meisten Parks in Hamburg sind zentral gelegen und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Der Volkspark in Hamburg: Die größte Grünfläche der Stadt in Bahrenfeld

Der größte Park in Hamburg ist mit 205 Hektar Fläche der Volkspark. Der Volkspark liegt in Bahrenfeld und bietet viele Spazierwege, so dass du dort einige Zeit verbringen kannst. 
Wie kommt man zum Volkspark: Vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn bis zur Holstenstraße fahren, dann in den Bus 3 umsteigen und ca. 16 Minuten bis zur Haltestelle Stadionstraße fahren. Von dort sind es noch 650 Meter und du kommst am Volkspark an.

Park mitten in Hamburg: Flanieren in Planten und Blomen

Planten un Blomen ist immer einen Spaziergang oder eine Pause wert. Besonders schön ist der japanische Teil des Parks. Für Kinder gibt es diverse Spielplätze, für Coffein-Junkies gibt es Cafés, die natürlich auch Eis und Kuchen servieren. Mitten im Park befindet sich ein kleiner See. Im Frühjahr ist die Blütenpracht ein toller Hintergrund für Fotos, im Sommer sind die allabendlichen Musik-und Lichtspiele ein Magnet für einen lauschigen Abend. Im Winter lockt die Eisbahn mit Glühwein.
Wie kommt man zu Planten un Blomen: Du kannst mit der S-Bahn bis zum Dammtor fahren oder mit der U-Bahn bis zum Stephansplatz. Alternativ kannst du mit der U-Bahn bis zu den Messehallen fahren und dort laufen und den Eingang beim Fernsehturm nutzen.

Grüne Pause im Lohse Park in der Hafencity

Der Lohse Park ist ein kleiner Park, der neben einem Spielplatz, auch Slacklines und Schaukeln auch für Erwachsene bietet. Mit dem Spiegel-Gebäude im Hintergrund kannst du dich auf dem Basketballplatz austoben, die Fläche zum Skaten nutzen oder dich an einen der Picknicktische setzen und eine grüne Pause in einem Park in Hamburg einlegen.
Wie kommt man zum Lohse Park in Hamburg: Vom Hauptbahnhof kannst du gut zu Fuß gehen und erreichst den Park in etwas 15 Minuten. Die nächstgelegenen U-Bahnstationen sind U-Steinstraße oder die U-Bahnstation Hafencity. 

Park Life in St. Georg: Der Lohmühlen Park

Am Ende der Langen Reihe befindet sich der kleine Lohmühlenpark. Eine Hundewiese, große Spielflächen und Spielzplätze für Kinder, Beachvolleyballfelder, Fußballflächen das alles bietet der Lohmühlenpark, der ungefähr 10 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt ist. Auch die Alster

Lohmühlen Park Hamburg St. Georg

Grünflächen an der Alster: Schwanenwik

Zwar ist die Wiese am Schwanenwik kein Park im klassischen Sinn aber rund um die Alster gibt es einige Grünflächen, die zum Verweilen einladen. In St. Georg-Nähe ist die große Wiese am Schwanenwik ein Ausflugsziel zum Relaxen und Grillen direkt am Wasser. 
Wie kommt man zum Schwanenwik? Entweder du spazierst vom Hauptbahnhof aus die Alster entlang oder du nimmst den Bus Nr. 6 und fährst bis zur Haltestelle Mundsburger Brücke. 

Der Alsterpark: Den Joggern und Spaziergängern zuschauen

Fast gegenüber vom Schwanenwik, auf der anderen Seite der Alster, laden riesige Wiesen mit einigen Stühlen zum Entspannen ein. Wenn du es ruhiger magst, dann ist diese Alsterseite deutlich entspannter, da sie nicht direkt an der Straße liegt. Ganz in der Nähe befindet sich das Alster Cliff, dass von Kaffee, über Kaltgetränke und Speisen alles bietet, was man sich an einem schönen Nachmittag am Wasser wünscht.
Wie kommt man zum Alsterpark: Vom Bahnhof Dammtor kannst du 10 bis 15 Minuten die Alster entlang spazieren und erreichst dann den offiziellen Alsterpark. Alternativ fährst du mit dem Bus 19 bis zur Alsterchaussee und läufst dann noch 5 Minuten.

Der Eichenpark an der Alster

Ein weiterer schöner kleiner Park in Hamburg und Wassernähe ist ungefähr ein Kilometer vom Alsterpark entfernt. Vom kleinen Eichenpark in Harvestehude hast du eine idyllische Sicht auf die Krugkoppelbrücke, teilst dir den Platz mit Graugänsen und kannst weitere Wasservögel beobachten.
Wie kommt man zum Eichenpark in Hamburg: Die nächsten U-Bahn Stationen sind U-Hallerstraße und U-Klosterstern. ist die Hallerstraße 

Der Schanzenpark: Hamburgs Park mitten im Szeneviertel

Am Rande der Schanze und ein guter Ort für Picknicks, Grillnachmittage und zum Sonne tanken ist der Schanzenpark. Wenn dir der Sinn nach Spielen steht, gibt es Tischtennisplatten und Flächen zum Boccia-Spielen. Im Sommer flimmern Filme über die großen Leinwände des Open-Air-Kinos, dass mit Einsetzen der Dunkelheit beginnt.
Ein kühles Getränk, einen Kaffee kannst du dir in den umliegenden Kiosks oder Imbissen holen oder du machst noch einen Abstecher in das Café Sternchance
Wie kommt man zum Schanzenpark: Am nächsten gelegen ist die S- und U-Bahn Sternschanze. Alternativ kannst du auch bis zur U-Bahn Station Schlump fahren.

Hamburg Tipp Schanzenpark

Parks in Hamburg: Der Innocentia-Park in Eppendorf

Zu den kleineren Parks in Hamburg gehört auch der Innocentia-Park. Wenn du bei deiner Tour durch Eppendorf eine kleine Pause einlegen möchtest, bevor du in Richtung Alster weiter gehst, lohnt sich auch eine Runde um den Park herum, um sich die schönen Häuser anzusehen.
Wie kommt man zum Innocentia Park in Hamburg: U-Bahn Hoheluftbrücke, Hallerstraße oder Klosterstern sind die nächst gelegenen U-Bahnstationen, von denen du circa 5 bis 10 Minuten zu Fuß gehen musst, um in diesen Park Hamburgs zu gelangen.

Der Eppendorfer-Park in Hamburg: Hügel und Teich

Etwas größer als der Innocentia Park und mit einem Teich in der Mitte des Parks ist der hügelige Eppendorfer Park – ein schöner Ort für eine Auszeit im Grünen, um ein Buch zu lesen oder sich mit Freunden zu treffen.
Wie kommt man zum Eppendorfer Park in Hamburg: Die nächst gelegene U-Bahn Station ist die Kellinghusen Straße.

  • Hügel Hamburg Eppendorf Park
  • Hamburg Eppendorf Park

Der Weiher Park in Hamburg Eimsbüttel

Für die einen ist es Joggingstrecke, für die anderen die perfekte Runde zum Spazierengehen – der Park am Weiher in Hamburg Eimsbüttel, in dem es natürlich auch ein kleines Café mit hausgemachten Kuchen gibt.
Wie komme ich zum Weiher Park in Eimsbüttel: Am besten nimmst du Bus 20 oder 25 bis zur Haltestelle Goebenstraße.

Der Wehbers Park in Eimsbüttel

Für die Grillfreunde, Picknicker und die Federballspieler ist mitten in Hamburg Eimsbüttel der kleine Wehbers Park eine grüne Oase.
Wie komme ich zum Wehbers Park in Hamburg Eimsbüttel: Die U-Bahnstation Emilienstraße grenzt direkt an den Park. 

Parkflächen am Eilbekkanal

Ein schöner Weg führt entlang des Eilbekkanals. Natürlich gibt es auch dort Grünflächen, auf denen man es sich in Wassernähe gemütlich machen kann und die Hausboote bewundern kann. Wenn du näher ran möchtest, dann leih dir ein Stand-Up Board und schau dir alles vom Wasser aus an. 
Wie kommt man zum Eilbek Park: Mit der U1 bis zur U-Bahn Station Ritterstraße oder mit dem Bus 6 bis zur Mundsburgbrücke.

Parkfläche am Eilbekkanal
Grünfläche am Eilbekkanal

Der Alte Elbpark: Zwischen Neustadt und St. Pauli relaxen mit Bismarck

Oberhalb der Landungsbrücken, zwischen Neustadt und St. Pauli befindet sich Hamburgs Alter Elbpark. Umgeben von schönen Rasenflächen steht dort auch das größte Standbild von Otto von Bismarck. Für eine Pause nach dem Besuch des Portugiesenviertels lohnt sich ein Zwischenstopp, vor allem weil man eine wunderbare Aussicht auf den Hafen und Landungsbrücken hat.
Wie kommt man zum Alten Elbpark in Hamburg: Steig entweder an der U-Bahnstation St. Pauli oder U/S-Bahn Landungsbrücken aus.

Portugiesenviertel: Die Michelwiese in Hamburg

Eine grüne Pause mitten in Stadt- und Elbnähe bietet sich auf der Michelwiese an. Wenn du keine Decke dabei hast, kannst du dich auf die Treppenstufen setzen und dem Plätschern des kleinen Brunnens lauschen. Für Kinder gibt es angrenzend einen kleinen Spielplatz.
Wie kommt man zur Michelwiese in Hamburg: Die nächst gelegenen Bahnstationen sind U-Bahn Baumwall und U-Bahn Landungsbrücken. Von dort bist du in wenigen Minuten auf der Michelwiese. 

Michel Michelwiese Hamburg

Der Wohlers Park: Ein ehemaliger Friedhof 

Ein Park in Hamburg mit besonderer Geschichte ist der Wohlers Park, der ursprünglich ein Friedhof war. Der Wohlers Park ist heute offizieller Park. Zwischen Hamburg Altona und St. Pauli gelegen, zieht er Spaziergänger, Jogger, Picknicker, Griller und Slack-Liner an – ein lebendiger und gut besuchter kleiner Park. 
Aber keine Sorge: Seit 1897 wurden keine neuen Gräber errichtet.
Wie komme ich zum Wohlers Park: Nimm den Bus 3 bis Sternbrücke oder Bus 20 und 25 bis Max-Brauer-Allee Mitte.

Wohlers Park Hamburg

Der Stadtpark in Hamburg: Der Abwechslungsreichste

Last but not least: Hamburgs Stadtpark. Konzerte, Planetarium, Freibad, Alster, Kanufahren – der Stadtpark ist abwechslungsreich und vielseitig, wenn er nicht sogar der Park Hamburgs ist, der am vielfältigsten ist.
Insgesamt 148 Hektar Fläche umfasst das Gelände, auf dem auch Liebhaber von Kunst auf ihre Kosten kommen und diverse Skulpturen bewundern können. 
Musikliebhaber schätzen die Open-Air-Bühne. Wenn du für ein Konzert kein Ticket hast, kannst du den Klängen auf der Wiese davor bei einem Picknick lauschen. 
Im Sommer ist das Stadtparkbad (sag mal 10 Mal Stadtparkbad ;  ) gut besucht. Im Landhaus Walter, in Sierichs Biergarten oder im Beachclub „Die Bucht“ lässt es sich bei einem kühlen Getränk herrlich chillen. 
Wie kommt man zu Hamburgs Stadtpark: U-Saarlandstraße, Sierichstraße oder Borgweg oder S-Bahn Station Alte Wöhr

  • Stadtpark mit Blick auf Stadtparkbad Hamburg
  • Freilichtbühne Stadtpark Hamburg

Unter den erwähnten Parks in Hamburg ist sicherlich auch einer in deiner Nähe. Natürlich sind das nicht alle Parks in Hamburg – es gibt noch einige mehr, wie z.B. den Hirschpark in Blankenese, den Inselpark in Wilhelmsburg oder den Wildpark Schwarze Berge.

Wenn du zukünftige Hamburgtipps erhalten möchtest, dann trag dich einfach in die Mailingliste ein.

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

Add Comment

Click here to post a comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Follow Me!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: