Kuba

Kuba – auf einen Blick

Kuba das wichtigste auf einen Blick

Eine Reise nach Kuba oder doch nicht? Was sind die wichtigsten Dinge, die man vor der Reise wissen sollte? Was bietet Kuba – und was nicht? Das alles gibt es in „Kuba auf einen Blick“ – kurz und knapp:

Fläche: 1250 km lang; 32 bis 145 km breit – ein Strand ist immer in der Nähe
Kuba besteht aus: einer Hauptinsel sowie der Isla de Juventud und rund 4195 kleineren und kleinsten Inseln
Landessprache: spanisch – in größeren Hotels wird oft englisch oder/und deutsch gesprochen. In den Casa Particulares wird meistens nur spanisch gesprochen. Mit Händen und Füßen oder der Hilfe anderer Reisender ist eine Verständigung trotzdem möglich.

Geld: Cuban Convertible Peso (CUC) 1 CUC ist ungefähr 1 Euro; Kreditkarten werden fast ausschließlich in größeren Hotels akzeptiert, Bargeld ist in Kuba ein Muss. Genauere Infos gibt es in: Kuba und Geld.

Kubanische Peso
Kubanische Peso Convertible – CUC

Beste Reisezeit: ganzjährig
ACHTUNG: Kuba liegt im Hurrikan-Einzugsgebiet. Im Zeitraum von Juli bis Oktober besteht die Gefahr eines Hurrikans.
Von Dezember bis Februar können die Temperaturen in Kubas Westen und Havanna abkühlen, wenn Kaltluftmassen aus Nordamerika über das Land ziehen.

Havanna_Malecon_Unwetter
Es kann auch mal stürmisch zugehen.

Was bietet Kuba: Koloniale Städte, Berge, Inseln, Nationalparks, Traumstrände, mitreißende Musik, leckeren Rum, charmante Menschen

Was bietet Kuba nicht: Außer in Havanna, wo es größere Geschäfte gibt, herrscht in Kuba eher Mangel. Ein Reiseziel für Shopper – außer für Rum, Souvenirs und Zigarren – ist Kuba definitiv nicht.

Transport im Land: gut ausgebautes Busnetz. Viazul fährt alle Orte an. In der Hochsaison die Tickets rechtzeitig buchen, da sonst zwei, drei Tage Wartezeit entstehen können. Tickets sind online buchbar unter: www.viazul.com 

VIazul Bus
Klimatisierte Busse durchfahren das ganze Land

Mietwagen: teuer (ab 40 €/Tag). Wichtig: so früh wie möglich am besten von Deutschland aus buchen. Alternativ: im Land nach einem Fahrer suchen, der die gewünschten Sehenswürdigkeiten anfährt. Dazu am besten in der Casa oder beim Hotelpersonal nachfragen.

Internet: kein flächendeckendes W-Lan; Hotspots in Hotels und an öffentlichen Plätzen – Preis mindestens: 1,50€/Stunde
Wie das Leben in Kuba ohne Internet ist? In dem Beitrag „Kuba libre de wifi“ erfährst du es.

Budget/Tag: pro Person sollte man für Verpflegung ca. 20 Euro einplanen. Eine Übernachtung in einer Casa Particular kostet zwischen 20 bis 30€. Ausflüge kosten ab 20€. In Budget und Preise gibt es eine detaillierte Übersicht.

Einen Überblick zu allen Artikeln über Kuba gibt es in:  Kuba – Die Übersicht

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

Add Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: