Deutschland

Eckernförde Tipps: Von Bonbons und Strandspielplätzeen

Eckernförderbucht an der Ostsee Tipp
Beachvolleyball direkt am Beach natürlich.

Eckernförde Tipps: Sommer, Sonne, Ostseefeeling gibt es in im schönen Städtchen Eckernförde. Als Tagesausflug von Hamburg, für ein Wochenende oder für den Sommerurlaub – in Eckernförde kannst du entschleunigen, dich erholen und den Alltag vergessen. Was kann man nun alles in Eckernförde erleben? Was bietet das kleine Städtchen Eckernförde seinen Besuchern? Was dich in Eckernförde erwartet, gibt es hier in den Tipps. 

Was bietet Eckernförde?

Zu allererst dreht sich natürlich alles um den Strand. Schöner weißer Sand säumt die Bucht, in der das klare Ostseewasser ruhig vor sich hin schaukelt. Wem Sonnenanbeten zu langweilig ist, der mietet sich ein Stand-Up-Board oder ein Tretboot mit Rutsche und schippert über das Wasser. 

Tagestrip von Hamburg an den Strand Eckernförde

Die besondere Übernachtung in Eckernförde

Ferienwohnung, Campen und Hotel kann jeder. Wie wäre es aber mit etwas ganz Besonderem? Einer Nacht in einem Strandkorb, natürlich direkt am Strand, oder in einem Sleeperoo? Ganz bestimmt ein unvergessliches Erlebnis. 
Mehr Infos findest du hier: Sleeperoo in Eckernförde oder Übernachten im Strandkorb

Hundestrand Eckernförde
Am rechten Bildrand ein Sleeperoo für die Nacht direkt an der Ostsee

Sport am Strand: Eckernförde Tipp für Super-Aktive

Du liebst Basketball? Fußball oder Beachvolleyball? Dann bist du in Eckernförder am Strand genau richtig. Für aktive gibt es direkt am Strand kleine Fußballtore, Beachvolleyballnetze und Basketballkörbe. Pack den Ball ein und ab geht es an den Strand von Eckernförde.

Eckernförderbucht an der Ostsee Tipp
Beachvolleyball direkt am Beach natürlich.

Segeln, Surfen, Sportbootführerschein: Eckernförde Tipp auf dem Wasser

Wenn du nicht nur am Eckernförder Strand relaxen möchtest, sondern lieber auf dem Wasser unterwegs bist, kannst du deine Passion mit neuen Kenntnissen verbinden. Lern segeln, surfen oder mach den Sportbootführerschein, z.B. in der Yachtschule Borby.
Mehr Infos: https://yachtschuleborby.de

Eckernförde Urlaubstipp: Klettern im Kletterpark 

Der Kletterpark in unmittelbarer Nähe der Eckernförder Bucht verfügt über 14 Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen und -höhen
Mehr Infos: https://www.hochseilgarten-eckernfoerde.de/
Wo: Am Bahnhof 14 

Eckernförde Tipp mit Kindern: Spielplätze am Strand

Wenn du mit Kindern nach Eckernförde reist, dann ist natürlich Sand und Meer schon ein einziger großer Spielplatz. Am Eckernförder Strand gibt es aber zusätzlich an zwei Stellen Spielplätze, die direkt am Strand sind. Der eine Spielplatz befindet sich am Anfang der Bucht, direkt beim Ostsee-Info-Center. Der zweite Spielplatz befindet sich auf Höhe der Preußerstraße 3. 

Urlaub mit Kind in Eckernförde

Strandkorb mieten – von zu Hause mit der Beach-Buddy-App

Du weißt schon, wann du nach Eckernförde reist und du weißt auch, dass du unbedingt einen Strandkorb mieten möchtest? Das geht ganz bequem von zu Hause, mit der Beach-Buddy-App. Hier erfährst du mehr über die Beach-Buddy-App.

Quallen im Hafenbecken

Was gibt es beruhigenderes als Quallen zuzusehen, wie sie langsam schwebend im Wasser treiben? Im Hafenbecken kannst du verschiedenen Quallenarten genau dabei beobachten, wie sie schwerelos im Ostseewasser treiben.

Den Eckernfördern Fischern im Hafen zuschauen

Nichts ist entspannender und gleichzeitig so fesselnd wie Anglern beim Angeln zuzusehen. In Eckernförde werfen die Fischer ihre Leinen entlang des Hafenbeckens aus, gleich beim Ostseemuseum und Yachthafen. 

Eckernförde Hafen Angler

Eichhörnchen Museum in Eckernförde: Eckernförde Tipp für Kinder

In der Eichhörnchenschutzstation werden Jungtiere aufgepäppelt und auf ein Leben in in der freien Wildbahn vorbereitet. Es gibt aber auch einen Bereich, für Eichhörnchendauerbewohner, die es in der Wildbahn nicht schaffen würden. Der Eintritt ist frei aber die Station freut sich über Spenden für Futter. 
Mehr Infos: Eichhörnchenschutzstation
Wo: Hans-Christian-Andersen-Weg 7 in Eckernförde

Urlaub in Eckernförde: Segeltörn mit historischem Drei-Master

In Eckernfördes Hafen liegen schöne alte Dreimaster, die mehrmals täglich für einen zweistündigen Segeltörn ablegen. Ob zum Sonnenuntergang oder tagsüber ist ein Segeltörn ein wunderbares Urlaubserlebnis. 

Tipp für Eckernförde: Minigolf neben dem Strand

Natürlich gibt es auch in Eckernförde einen Minigolfplatz und das nur wenige Meter vom Strand entfernt. Es warten 18 Bahnen, die du bespielen kannst. 
Wo: Preußerstr. 3

Eckernförde Tipp mit Kindern Minigolf

Eckernförde Tipp für Entspannte: Kurpark und Promenade

Entlang der gesamten Eckernförder Bucht führt eine Promenade, die zum Spazieren gehen einlädt. Wem es am Strand zu hektisch wird oder wer ein Plätzchen im Schatten sucht, kann im Kurpark entspannen, bevor es zurück an den Strand oder zu einer weiteren Ostsee-Urlaubs-Aktivität geht.

Kurpark in Eckernförde Ausflug von Hamburg

Der hoch hinaus Tipp in Eckernförde: Die Borbyer Kirche

Wenn du eine schöne Aussicht auf den Eckernförder Hafen suchst, dann gehst du am besten zur Borbyer Kirche, die leicht erhoben auf der anderen Hafenseite liegt. Dort kannst du die Kirche besichtigen, den gepflegten Friedhof besuchen oder einfach im Schatten der zwei Bäume die Aussicht weit weg vom Strandtrubel genießen. 

Eckernförde Tipps bei Regen: Was kann man bei Regen unternehmen?

1. Das Meerwellenbad in Eckernförde
Wenn es dich trotz Regen ins Wasser zieht, dann probiere das Meerwellenbad aus. Direkt am Strand gelegen ist es fast so, als müsstet du auch bei Regenwetter nicht auf den Strandbesuch verzichten. 

2. Ein Städtetrip
Wenn du nicht gerade aus Kiel, Lübeck oder Hamburg kommst, dann kannst du dich in die Bahn oder ins Auto setzen und einen Tagesauflug in diese Städte unternehmen.

3. Eckernförde bei Regen: Shoppingtour im Outletcenter in Neumünster
Wenn es dir zu verregnet ist, um eine Stadt anzuschauen, erreicht du in etwa einer Stunde Neumünster und kannst dort im Outletcenter dem Regen entfliehen.

4. Museumsbesuch im Regen:
Natürlich bietet Eckernförde auch Museen. Du kannst in das Eckernförder Museum gehen, in das Museum Alte Fischräucherei oder im Ostee-Info-Center vorbeischauen. 

5. Bonbonkocherei: Der süßeste der Eckernförde Tipps
Beim Schaukochen kannst du zuschauen, wie die Süßigkeiten hergestellt werden. Im hauseigenen Shop kannst du dich dann mit den süßen Leckereien eindecken. Das Sortiment umfasst nicht nur Bonbons!
Mehr über die:  Bonbonkocherei in Eckernförde
Wo: Frau Clara Straße 22 in Eckernförde

6. Ein Regenspaziergang durch Eckernfördes Innenstadt
Wenn du bisher nur den Strand gesehen hast, dann kannst du durch die Hauptstraße oder die vielen kleinen maritimen Nebenstraßen streifen, während du die süßen Ostseehäuser bewunderst.

Lohnt sich ein Tagesauflug von Hamburg nach Eckernförde?

Ja, auf jeden Fall. Auch wenn die Bahnfahrt etwas länger dauert, so entschädigt der weiße Sandstrand mit dem klaren Wasser mit ganz viel Ostsee-Urlaubsfeeling. Neben dem Strand sind der Hafen und die schöne Innenstadt eine willkommene Abwechslung zum hektischen Großstadtleben.

Von Hamburg nach Eckernförde: Anreise mit der Bahn

Die Fahrt dauert knapp 2 Stunden und du musst einmal in Kiel umsteigen. Aber das ist kein Problem, denn du hast keine lange Wartezeit – weder auf der Hinfahrt von Hamburg noch Eckernförde, noch von Eckernförde zurück nach Hamburg. 
Mit dem Schleswig-Holstein-Ticket zahlst du 28 Euro für die Hin- und Rückfahrt, wenn du allein reist. Pro weiteren Mitreisenden kommen 3 Euro dazu. Umweltfreundlicher und günstiger geht fast nicht.

Von Hamburg nach Eckernförde: mit dem Auto

Hamburg und Eckernförde trennen 115 km. Je nach Verkehrslage und Fahrtstil bist du in gut 90 Minuten in Eckernförde am Strand. 

Was dich neben den Tipps zu Eckernförde interessieren könnte:

Wie viele Einwohner hat Eckernförde?

In Eckernförde leben ungefähr 22.000 Menschen.

Wie viel Zeit sollte man für Eckernförde einplanen?

Wenn du nur an den Strand gehen möchtest, dann genügt ein Tag. Um den Hafen und die Stadt anzusehen, plane zwei Stunden ein.

Liegt Eckernförde an der Nordsee oder der Ostsee?

Eckernförde liegt an der Ostsee. 

Wie weit ist es vom Bahnhof in Eckernförde bis zum Zentrum von Eckernförde?

Vom Eckernförder Bahnhof bis ins Zentrum von Eckernförde brauchst du nur wenige Gehminuten. Die Anreise mit der Bahn nach Eckernförde ist eine gute Idee, denn in ungefähr 5 Minuten erreichst du zu Fuß das Zentrum der Stadt.

Wie weit ist es vom Bahnhof in Eckernförde bis zum Strand?

Strandhungrige fallen fast vom Eckernförder Bahnhof in die Ostsee. In fünf bis sieben Minuten erreichst du vom Bahnhof zu Fuß die Eckernförder Ostsee.

Pack Tipp für Eckernförde:

An der Ostsee kann es windig sein. Dann scheint zwar die Sonne aber es ist zu frisch für den Strand. Es sei denn, du hast einen Windfang oder eine Strandmuschel dabei. Also – Windfang oder Strandmuschel einpacken.

Gibt es einen Hundestrand in Eckernförde?

Ja. Der Hundestrand grenzt an den hundefreien Teil des Strandes an. 

Falls Eckernförde nicht das richtige für dich ist, und du nach einer Ostseealternativee suchst, dann schau dir einmal an, was Warnemünde bietet.

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

Add Comment

Click here to post a comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Instagram

Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Follow Me!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: