Deutschland Hamburg Heimathafen Hamburg

Hamburg. Elbphilharmonie.

Elbphilharmonie Hamburg

Großstadt mit Kleinstadtcharakter

Ich mag Hamburg, weil es für mich wie eine Kleinstadt mit Großstadtvorteilen ist. Da, wo man sich trifft und ausgeht, wo die Freunde leben – das ist zu Fuß oder mit dem Rad schnell erreicht. Keine stundenlangen U-,S- Bahn- oder Busfahrten. Natürlich ganz davon abhängig, wo man selbst lebt. Ich wohne mittendrin, in St.Georg.

NY Times bringt Hamburg auch auf die Karte

Alles was das Herz begehrt, hat diese wunderbare Stadt. Einen See mitten im Zentrum, einen Fluss, mit kleinem Strand, sehr viele Parks, Konzerte, Theater, zu viele Musicals, Viertel mit unterschiedlichem Charakter, ein einzigartiges Nachtleben, zwei Fußballteams in der Bundesliga, Eishockey, Handball und und und.
In den letzten Jahren hat das erfolgreiche Stadtmarketing zu einem Hotelbauboom geführt, weil die Regierung den Tourismus ankurbelt und viele Millionen Touristen in die Stadt lockt.
Jetzt hat auch die NY Times festgestellt, dass Hamburg einen Besuch wert ist – aus ihrer Sicht wegen eines bald öffnenden 5Sterne Hotels und der neuen Elbphilharmonie.

Hamburgs Elphie

„Nur“ 7 Jahre später als geplant wurde der Bau der Elbphilharmonie in 2016 abgeschlossen. Der geplante Baupreis von 77 Millionen lag letztlich bei schlappen 789 Millionen Euro, das zehnfache vom geplanten Preis.
Im Vergleich zum Bau der Oper von Sidney ist das garnicht so schlecht. Diese wurde 8 Jahre später als geplant fertig gestellt und war 15 Mal teurer. Aber wer will sich beschweren? Der Flughafen in Berlin ist noch in Arbeit, während in Hamburg am 11. und 12. Januar 2017 die Eröffnungskonzerte stattfinden.

Elbphilharmonie Hamburg
Zu groß für ein einzelnes Foto.

Die Plaza

Bevor also die NY Times wusste, dass die Elbphilharmonie einen Besuch wert ist, waren wir auf der Aussichtsplattform in 37 Metern Höhe um uns einen Rundumüberblick zu verschaffen.
Über eine 82m lange Rolltreppe fahren wir zur Plaza. An diesem Tag ist die Plattform gut besucht, obwohl es grau, windig und kalt ist. Aus Sicherheitsgründen darf nur eine begrenzte Anzahl von Besuchern auf die Plaza. Wer nicht warten möchte und weiß, wann genau die Besichtigung stattfinden soll, kann ein Ticket bis zu einem Monat vorab buchen, gegen eine Gebühr von 2 €. Spontanbesucher müssen sich etwas gedulden, können dafür kostenfrei besichtigen. Die Plattform ist täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet.
Die Rundumsicht bietet den Hafen, einen Seitenarm der Elbe, den Blick gen Portugiesenviertel und St. Pauli und die vierte Seite geht gen Hafencity. Es ist beim Blick in die Hafencity-Häuserschluchten, dass sich das erste Mal die Erkenntnis einstellt: „Ist ja doch ’ne Großstadt.“

Störtebeker

Wir werfen noch einen Blick in den Souvenirshop und beenden den Besuch in der kleinen Bar mit Aussicht auf die Elbe und St.Pauli. Ein Highlight sind die Craftbiere von Störtebeker, die in 0,2 Gläsern serviert werden. Und das ist  gut so, denn sie haben einen Alkoholgehalt von über 8 Promille.

Elbphilharmonie Hamburg
Hochprozentiges Störtebeker-Bier

ZDF – Zahlen Daten Fakten

  • Der höchste Punkt der Elphie liegt auf 110 Metern.
  • Es gibt 3 Konzertsäle. Der größte Saal bietet Platz für 2.150 Besucher.
  • 10.000 Gipsplatten sollen im Konzertsaal für die außergewöhnliche Akustik sorgen und den Saal zu einem der besten Konzertsäle weltweit machen.
  • 1.100 verschieden geformte und bedruckte Teile aus Glas wurden verarbeitet, um der Elphie ihren maritimen Charakter zu geben.
  • Der Glasaufbau bringt 78.000 Tonnen auf die Waage.
  • Insgesamt wiegt das Gebäude 200.000 Tonnen.

 

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

1 Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: