Italien

Essen auf Sizilien: frisch, süß, köstlich

Markt Syrakus
Oliven und getrocknete Tomaten auf dem Markt in Syrakus.

Wenn ich meine sizilianische Gastgeberin zu typischem Essen auf Sizilien befrage, sagt sie: „In einer Woche nimmst du 2 Kilo zu.“ Ich denke: Das schaffe ich an einem Tag, wenn ich alles probieren könnte, was ich probieren möchte. Das sizilianische Essen ist vielseitig und besonders die süßen Desserts und Kuchen sind eine Augenweide. Aber nicht nur die. 
Hier kommen einige sizilianische Delikatessen, die du unbedingt probieren solltest, inklusive der Restauranttipps, in denen es besonders gut war.

Frühstück auf Sizilien: Kaffee e Cornetto

Cornetto ist die italienische Version eines Croissants und wenn du die Italiener oder Sizilianer morgens in einer Cafeteria beobachtest, dann wist du sehen: Es gibt einen Kaffee, also einen Espresso, und ein Cornetto. Das Cornetto gibt es in verschiedenen Versionen – ohne Füllung oder großzügig gefüllt mit Marmelade, Crema (mit Pudding) oder mit einer Schokocreme – eine Art Nutella. Mit diesem Energieschub hält dich nichts auf!

Frühstück auf Sizilien Spremuta und Cornetto
Frühstück auf Sizilien Spremuta und Cornetto

Spremuta – Vitamine im Glas

Wenn du es vitaminreicher magst, dann bestell zum sizilianischen Frühstück noch eine Spremuta – wortwörtlich ist das ein Saft, zumeist ein frisch gepresster Orangensaft. Egal, ob du eine Spremuta zum Frühstück oder im Laufe des Tages bestellst – köstlich ist der Saft auf jeden Fall, denn die sizilianischen Orangen sind meist sehr süß.

Ein sizilianischer Snack: Arrancino – frittierte Reisbällchen auf italienisch

Arrancino ist ein gefülltes und frittiertes Reisgericht und das Essen bzw. der Snack Sizliliens schlechthin. Mal mit Pistazien und Schinken, mal mit Tomaten oder Rind – am besten sind sie frisch zubereitet.
Wenn du in Taormina bist, dann geh auf jeden Fall zu L’Arco und probier sie dort. Bis ich die Arrancine dort probiert habe, konnte ich den Hype nicht verstehen.
Wo: In Taormina, Corso Umberto, 240

Arrancine in verschiedenen Geschmacksrichtungen

Burrata – Mozarella mit weichem Kern

Burrata sieht von außen aus wie ein ganz normaler Mozzarella – mit einem großen Unterschied: Das innere ist cremig-flüssig. Mit frischen oder getrockneten Tomaten, mit Olivenöl oder auf einem Panino – probier ihn unbedingt in Italien, auch wenn es vielleicht nicht ausschließlich typisches Essen für Sizilien ist.

Sizilianische Delikatessen Burrata und getrocknete Tomaten
Burrata: Flüssiger Mozzarella mit getrockneten Tomaten.

Cannolo – knackig und süß

Eine frittierte Teigrolle gefüllt mit einer Ricotta-Creme – das ist das traditionelle Cannolo. Alternativ findest du Cannoli auch mit einer Pistazien- oder Schokofüllung. Meine Lieblingscannolofüllung gibt es in Palermo – dort sind in der Ricottacreme meist noch Schokoladenstückchen. Da die „regulären“ Cannolo sehr mächtig sind, bieten viele Cafés kleine Versionen davon. 

Sizilianische Speise Canollo und Cassatella di Sant'Agata
Für den Zuckerkick zwischendurch: Canollo und Cassatella

Cassatella di sant’Agata

Wenn dir Canolo nicht süß genug sind, dann sind die Cassatella di Sant’Agata definitiv das richtige für dich. Die kleinen von Zuckerguss ummantelten Delikatessen, gefüllt mit einer süßen Pistaziencreme sind mein absoluter Favorit.
Dass diese süße Speise an eine Brust erinnert, ist kein Zufall: Um die Märtyrerin Agatha zu ehren, gibt es ihr zu Ehren diese Süßspeise, denn um Agatha zu foltern wurden ihr die Brüste abgetrennt. 

Sizilianisches Essen: Canollo und Cassatella di Sant'Agata
Unwiderstehlich und perfekt in Kombination mit Kaffee.

Pizza in Sizilien: Sfincione

Pizza ist nicht gleich Pizza in Italien. Auf Sizilien gibt es natürlich eine typisch sizilianische Pizza, die sogenannte Sfincione. Im Gegensatz zur regulären Pizza ist der Teig bei der Sfincione etwas dicker und ein wenig gesüßt. Wenn du Pizzaliebhaber bist, dann solltest du diese sizilianische Speise definitiv probieren.
P.S. In Palermo gibt es auch ein gleichnamiges Festival.

Typisch sizilianisches Essen: Pasta alla Norma

Das typische Pastagericht auf Sizilien ist die Pasta alla Norma. Zu den Makkaroni gibt es eine Tomatensoße, frittierte Auberginen und Ricotta. 

Pasta ai Ricci – Seeigelpasta in Syrakus

Mein persönlicher Favorit, geschmacklich und weil es so außergewöhnlich ist, sind die Pasta ai Ricci – Spaghetti mit Seeigelfleisch. Der Geschmack ist intensiv und definitiv erinnerungswürdig.
Die besten Pasta ai Ricci habe ich in Syrakus im charmanten Restaurant La Marregiata gegessen.
Wo: Via Saverio Landolina, 24 

Pasta mit Seeigel Syrakus
Pasta mit Seeigel: ein intensiver Geschmack.

Granita – erfrischend und süß auf sizilianisch

Wenn du in italienischen oder sizilianischen Cafés auf den Tischen die kleinen Glaseisbecher siehst, kannst du ziemlich sicher sein, dass dies eine Granita ist. Granita ist eine Art Wassereis, dass natürlich besonders an heißen Tagen eine wunderbare Erfrischung ist. Die Becher sehen zwar klein aus aber die Portionen sind trotzdem mächtig. 
Mein Tipp: Probier die Mandel-Granita.  

Sizilianische Granita: erfrischend süß
Granita: erfrischend süß

Kein Besuch auf Sizilien ohne Streetfood zu essen

Die Märkte von Catania und Palermo sind nicht nur für den täglich Einkauf ein Must – auch für die vielen frisch zubereiteten Köstlichkeiten solltest du unbedingt einen Besuch einplanen und die sizilianischen Delikatessen probieren. Das Angebot ist vielseitig: frisches Obst, getrocknete Tomaten oder Fisch, Muscheln und alles, was das Meer zu bieten hat. Sizilianischer als beim Marktbesuch wird das Essen auf keinen Fall.
Mein Tipp: Geh auf jeden Fall hungrig auf den Markt.

  • Sizilianische Delikatessen und getrocknete Tomaten
  • Sizilianische Delikatessen: Ricotta und Käse
  • Essen auf Sizilien: Parmesan und Schinken
  • Fischmarkt Sizilien Schwertfisch
  • Markt in Syrakus
  • Markt Syrakus

Essen gehen auf Sizilien: Coperto

In Italien ist es üblich, dass in Restaurants Coperto verlangt wird, eine Art „Tischgebühr“, die für den Service, Brot und das Besteck berechnet wird.
Der Betrag liegt zumeist zwischen 1,50 und 3 Euro pro Person. Coperto ist auf der Speisekarte oft auf der letzten Seite ganz unten ausgewiesen – auf der Rechnung wirst du es nicht übersehen :  )

Wenn das typische Essen auf Sizilien deine Reiselust geweckt hat, dann findest du auch Tipps zu Palermo, Syrakus und der kleinen Insel Vulcano auf meinem Blog. Vulcano gehört zwar zu den liparischen Inseln aber ist ein absolutes Highlight und kann gut beim Sizilien-Besuch angesteuert werden.

Und jetzt: Buon provecho!

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

Add Comment

Click here to post a comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • […] Wenn du Ruhe suchst, dann reise in der Nebensaison nach Vulcano. Für mich ist es faszinierend, dass diese kleine Insel drei großartige vulkanische Highlights bietet und das in Europa: das Schwefelbad, die Thermalquellen und natürlich den eigentlichen Vulkan. Die Reise hat sich mehr als gelohnt. Ich hoffe die Vulcano-Tipps lohnen sich für dich. Weitere Anregungen und Highlights für einen Besuch auf Sizilien habe ich für Palermo und Syrakus zusammengestellt. Wenn du Foodie bist, dann schau mal bei den sizilianischen Köstlichkeiten vorbei. […]

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Instagram

Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Follow Me!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

%d Bloggern gefällt das: