Marokko

Chefchaouen in Marokko

Chefchaouen Marokko das blaue Dorf

Chefchaouen ist ein kleines unscheinbares Dörfchen, zwei Stunden von Tanger und vier Stunden von Fes entfernt. Wenn ich für Chefchaouen Adjektive finden sollte, dann sind das für dieses kleine süße marokkanisches Dorf: entspannt, friedlich, tranquilo, hazzle-frei und blau.
Chefchaouen ist als das blaue Dorf bekannt. Der Name ist wirklich Programm, denn die gesamte Medina, der alte Stadtteil, ist in den schönsten Blautönen gestrichen, teilweise sogar der Fußweg. Warum sich ein Besuch in Chefchaouen sonst lohnt?

Gründe für einen Besuch in Chefchaouen:

Chefchaouen und die liebevoll blau gemalten Häuser und Straßen

Chefchaouen Marokko das blaue DorfBlau ist die Farbe Chefchaouens. Obwohl die Farbe des Islams grün ist, hat sich in Chefchaouen blau durchgesetzt. Die jüdische Bevölkerung hat in den 1930ern mit der blau-Färbung der Medina begonnnen.
Je früher du startest, desto ruhiger ist Chefchaouen und desto besser kannst du deine Wunsch-Fotomotive einfangen.

Chefchaouen und die Hanfplantage

Ich habe sie zwar selber nicht gesehen aber es gibt Touren zur Hanfplantage, die nicht weit außerhalb Chefchaouens liegt. Du kannst zum Beispiel im Hostel Baraka nachfragen. Die Tour kostet 150 Dirham, ca. 13,21€.

Seifen-Shopping in Chefchaouen

Chefchaouen Marokko das blaue Dorf SeifenshoppingWer nach dem Besuch der Medina in Marrakesch eigentlich keine Altstadt mehr betreten möchte, kann bei Chefchaouen getrost eine Ausnahme machen. Die Menschen hier sind sehr entspannt und freundlich.
Mein Tipp: Wenn du am Hauptplatz oben links abbiegst, dann findest du den kleinen Laden namens „Botica de la Abuela“ – und der ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn du nichts kaufst. Das Angebot ist wirklich einzigartig.

Hamam in Chefchaouen

Mitten im kleinen Stadtzentrum gibt es ein Hamam, das hauptsächlich von den Einheimischen genutzt wird. Morgens sind die Herren dran, nachmittags bis abends die Damen. Für Touristen beginnen die Preise ab 200 Dirham, ca. 17,6 €. Einfach vorbei gehen und sich ordentlich abschruppen lassen. (Da ich mich auf dieses Abenteuer eingelasssen habe, fühle ich mich verpflichtet demnächst auch darüber zu schreiben – definitiv nichts für schwache Nerven ; ))

Die Alcazaba in Chefchaouen
Alcazaba in Chefchaouen MarokkoDie Burg mitten im Zentrum Chefchaouens hat man sich schnell angesehen. Im Gegensatz zu all den blauen Häusern erkennst du die Alcazaba an der bräunlichen Farbe. Mittags von 13 bis 15 Uhr ist sie geschlosssen. Eintritt kostet 10 Dirham, ungefähr 0,90€.

Chefchaouen von oben

Chefchaouen MarokkoWer Chefchaouen noch einmal von oben bzw. außen sehen möchte, kann zu der kleinen Kirche spazieren, die 15 Gehminuten von Chefchaouen entfernt liegt. Einfach zum großen Platz mit der Alcazaba wanderen, von dort weiter bergauf, über die kleine Brücke und dann den kurzen Weg zu der kleinen Kirche.
Die zweite Option ist ein Spaziergang zum Hotel Atlas, entlang der Stadtmauer.

Die neue Stadt

Neue Stadtteil Chefchaouen MarokkoNicht nur der blaue alte Stadtteil von Chefchaouen ist sehenswert sondern auch der neue Teil der Stadt ist beeindruckend. Ein kleiner Spaziergang entlang der Hauptstraße und man vergisst völlig, dass man gerade in Marokko ist.

Streetfood in Chefchaouen

Am Abend gibt es vor dem Stadttor einige kleine Street-Food-Stände, die lokale Leckereien wie z.B. Schnecken anbieten. Oft sind um die Stände kleine Menschentrauben – es muss also wirklich gut sein, wenn sich die Einheimischen um die Stände drängeln.

Secondhandshopping

Für die Secondhandshopper – montags und donnerstags ist Markttag. Für die Schnäppchenjäger ein absolutes Muss. Einfach im Hostel oder Hotel nachfragen, ob und wo genau der Markt stattfindet.

Mein Übernachtungstipp für Chefchaouen: Riad Baraka
Riad Baraka Dachterrasse Chefchaouen MarokkoIch habe im Hostel Riad Baraka eingecheckt. Vor allem wegen der tollen Dachterrasse. Aber auch die liebevoll eingerichteten Zimmer, das leckere Frühstück und die absolut sympathischen und hilfsbereiten Mitarbeiter haben zu einem schönen Aufenthalt beigetragen.

Wieviel Zeit sollte man für Chefchaouen einplanen?

Aus meiner Sicht reicht ein Tag, um die schöne blaue Stadt zu besichtigen. Auch ein Ausflug von 3 bis 4 Stunden ist ausreichend, wenn man nur einmal alles gesehen haben möchte.
Nach den stressigeren großen Städten, wie Tangier und Fes, ist das kleine Chefchaouen eine erholsame Abwechslung und wer etwas Erholung vom Reisen braucht, kann hier gut eine Pause einlegen.

Und weil es so schön ist, gibt es hier noch ein paar Bilder:

 

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

1 Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: