Blogger-Leben Cabarete Dominikanische Republik

Überschwemmung Dominikanische Republik

Regen Dominikanische Republik 2016
Flughafen Puerto Plata unter Wasser.

Rain, rain go away – don’t come back another day

Eigentlich sollte das ein Beitrag zum einjährigen Bestehen meines Blogs werden. Aber die Regen- und Überflutungssituation, die ich schon vor einigen Tagen beschrieben habe, verdient mehr Aufmerksamkeit.
Nach zwei trockenen Tagen hat der Regen gestern Abend wieder eingesetzt. Cabarete, der Ort in dem ich bin, liegt geographisch günstig, so dass die Schäden überschaubar sind.
Aber viele Menschen, die z.B. im Surfcamp arbeiten, berichten, dass in ihren Häusern das Wasser hüfthoch stand. Gerade war das Wasser weitestgehend abgeflossen, die Häuser wieder bewohnbar, sind die Wassermassen in den Häusern zurück. Schulen und Universitäten sind geschlossen – nicht weil diese unter Wasser stehen, sondern die Häuser vieler Menschen.

20.000 Leute evakuiert

In den Nachbarorten ist die Lage schlimmer. Viele Menschen sind betroffen von übertretenden Flüssen und kaputten Brücken. Straßen sind aufgrund von Erdrutschen nicht oder nur teilweise passierbar. 20.000 Menschen wurden evakuiert bzw. mussten ihr zu Hause verlassen.
Gestern Abend wurden sogar Flüge von Puerta Plata auf Punta Cana umgeleitet, weil der lokale Flughafen unter Wasser stand. Heute ist er wieder einsatzbereit. Leider deuten die Aussichten der nächsten Tage wieder auf Regen hin. Um ein Bild zu erhalten, hier ist ein Video der Regenmassen: Regenfälle in Puerto Plata:

Bewunderswert ist weiterhin, wie ruhig und scheinbar ergeben die Menschen ihr Schicksal hinnehmen, und auch ihren Humor nicht verlieren.

Regen Dominikanische Republik 2016
Das Leben geht weiter.

Soforthilfe

Regionale Hilfsprojekte haben ihre Handlungsschwerpunkte nun auf die vom Regen betroffenen Menschen gerichtet. Sie kümmern sich um frisches Wasser, Kleidung und Nahrungsmittel und stellen ihre Einrichtungen als Notunterkünfte zur Verfügung. Um die Soforthilfe zu ermöglichen, bitten sie dringend um Spenden. Jeder Euro hilft.

Dominican Dream Project

Dominican Dream Project ist eine Organisation, die sich für Bildung für Kinder aus armen Familien einsetzt und derzeit als Krisenzentrum fungiert. Sie sammeln Kleidungs- und Lebensmittelspenden und stehen  für 60 Familien als Notunterkunft zur Verfügung. Der Zugang zur Spendenseite geht über diesen Link – in den Betreff der Überweisung „Flood Relief“ eintragen.

Herzlichen Dank!

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

1 Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: