Jamaika

Jamaikanisch sprechen

Sprache Jamaika

Sprache in Jamaika: Was sind Maskitteurs?

Mit der englischen Sprache komme ich gut durch Jamaika. Hat bis jetzt überall geklappt, zumal ich vor Reisen in diverse andere Länder gelesen hatte, dass dort kreol gesprochen wird. Es war immer unproblematisch.
Direkt nach dem Verlassen des Flughafens in Kingston ahne ich, dass es in Jamaika doch nicht ganz so leicht ist, als ich mich mit meiner Taxifahrerin unterhalte. (Ja, eine Taxifahrerin!!! Sie ist die erste Frau, bei der ich in der Karibik in ein Taxi steige.) Sie sagt:

„Many maskitteurs!“
„Many what?“
„Maskitteurs.“

Ich sehe sie fragend an. Maskitteurs? Was sind denn Maskitteurs? Als ich ein Stechen auf der Haut bemerke, weiß ich Bescheid: „You mean moskitos!“
Sie lacht, lädt meine Sachen in ihren Wagen und sagt, dass ich mich beeilen soll, denn über den Parkplatz fährt gerade ein Auto, dass große weiße Anti-Moskito-Spray- Wolken versprüht.
Die „Maskitteurs“ bleiben nicht das einzige Missverständnis in Jamaika. Obwohl viele Jamaikaner englisch sprechen, haben sie einen starken Akzent, nutzen eine ungewöhnliche Grammatik und ungewöhnliche Wörter, die die Kommunikation erschweren. Woran liegt das?

Patois

Das jamaikanische Kreol wird auch als Patois oder Patwa bezeichnet. Es basiert auf der englischen Sprache, die Amtssprache in Jamaika ist, und unterliegt unter anderem spanischen, portugiesischen und afrikanischen Einflüssen.
Durch die ungewöhnliche Grammatik, das Weglassen von Verbendungen, die Umstellung der eigentlichen Satzkonstruktion sind anfangs die einfachsten Sätze unverständlich.

So nutzen die Jamaikaner anstelle von „I“und „my“ das „me“. Sie sagen dann nicht „I go out.“ Sondern „Me go out.“ Oder sie sagen: „Me life irie“ was so viel heißt wie mein Leben ist gut.

Jamaika-ABC

Um bei der Reise durch Jamaika auch sprachlich gut vorbereitet zu sein, habe ich hier einige Begriffe aufgelistet, die man in Jamaika öfter hört und deren Bedeutung zu kennen hilfreich ist.

Babylon – steht u.a. für die korrupte Welt, ein Leben in Unterdrückung, das westliche politische System

Duppy – Geist

Ital oder i-tal – steht für vital. Meist wird es im Zusammenhang mit Essen verwendet. Ital-Food ist unprozessiert und meist vegetarisch.

Irie oder i-rie – frei, glücklich, exzellent, großartig, cool, kraftvoll

Jah – Gott. Jah ist die Kurzform von Jahweh.

Rastafari – stammt von dem Titel Ras Täfäri. Das war der Prinzenname von Haile Selassie, dem früheren Regenten von Äthiopien, der in der nach ihm benannten Rastafari-Kultur als der wiedergekehrte Messias verehrt wird.

Ya man – ja, natürlich, alles klar

Zion – steht für das Gegenteil von Babylon, das Paradies im Jenseits und auch für Äthiopien, das gelobte Land, da Haile Selassie von dort stammt.

So. Wieder was gelernt. Und wer noch mehr lernen möchte:

 

About the author

Anica Richardt

Add Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: