Deutschland

8 Tipps für den Urlaub in Warnemünde

Warnmünde Ostsee Urlaubstipps Strandkorb

8 Tipps für den Urlaub in Warnemünde sind nur der Anfang. Es gibt natürlich viel mehr zu entdecken, denn schon bei der Einfahrt mit der Bahn tauchst du in eine andere Welt ein.Warnmünde Ostsee Urlaubstipis Alter Strom

Maritimes Flair, salzige Seeluft und spätestens, wenn du die Brücke zum Alten Strom überquerst, die angetauten Schiffe rechts und links des Stroms siehst, tauchst du in die Warnemünder Ostseewelt ein.

Tipp 1. Fischbrötchen am Alten Strom

Warnmünde Ostsee Urlaubstipis FischbrötchenNatürlich soll es schnell zum Strand gehen. Der Weg führt dich am Alten Strom entlang, vorbei an den typischen Ostseehäusern und den Booten, auf denen die leckeren Fischbrötchen verkauft werden. Selbstverständlich solltest du eins probieren – aber aufgepasst: Die Möwen wissen auch, wie gut die Fischbrötchen sind und sind bekannt und gefürchtet dafür, dem ein oder anderen Touristen den Snack aus der Hand zu stehlen.

Tipp 2. Strandzeit in Warnemünde

Warnmünde Ostsee Urlaubstipis Blick auf den StrandWenn die Sonne scheint, ist Entspannung am Strand angesagt: Das Handtuch im feinen weißen Sand ausbreiten, der an manchen Stellen bis zu 100 Meter weit ist, oder einen der unzähligen Strandkörbe mieten – und entspannen.

Tipp 3. Ein ausgedehnter Spaziergang nach Wilhelmshöh

Warnmünde Ostsee Urlaubstipis Strand NeptunWenn es bedeckt ist, ein kleines Lüftchen weht, dann kannst du einen ausgedehnten Spaziergang am Strand einplanen. Von der Mole, entlang der Promenade, vorbei am Hotel Neptun bis zum Aussichtspunkte Wilhelmshöhe sind es ungefähr 5 km.  Unterwegs wird der Strand etwas steiniger und wer Glück hat, findet einen schönen Hühnergott. Falls das Wetter dann wieder umschlägt, die Sonne herauskommt, kannst du auch dort in die See springen. Und nicht wundern: Der etwas abgelegenere Strandabschnitt wird für FKK genutzt.

Tipp 4. Surfen in Warnemünde

Warnmünde Ostsee Urlaubstipis KitenBei Wind sind viele Kiter auf dem Wasser unterwegs. Bei Wellengang kannst du dir ein Surfbrett ausleihen und dich in die Wellen stürzen – oder deine erste Surfstunde an einer der Surfschulen am Strand nehmen. Natürlich kannst du dem Treiben einfach vom Strand aus zusehen oder mit dem Stand-Up-Paddleboot gemütlich über die Wellen schaukeln.

Tipp 5. Kuchen essen im Hotel Neptun

Warnmünde Ostsee Urlaubstipis Kuchen Hotel NeptunKuchen essen in der Bäckerei kann jeder. Ein besonderes Erlebnis sind Kaffee und Kuchen in der Skybar des Hotels Neptun – in der 19. Etage. Neben dem besten Ausblick in und über ganz Warnemünde wird hier das Gefühl einer Zeitreise gleich mit serviert, wenn die Kellner mit dem Servierwagen an den Tisch fahren, auf dem eine Auswahl köstlicher Konditorenkunst präsentiert wird. Es lohnt sich wirklich.

Tipp 6. An trüben Tagen in Warnemünde: Ein Besuch im Rostocker Zoo

Wenn das Wetter nicht mitspielt und du Lust auf Abwechslung hast, dann könnte ein Besuch des Rostocker Zoos eine schöne Abwechslung sein, ganz besonders wenn du mit Kindern unterwegs bist. Das besondere ist der Streichelzoo, in dem große und kleine Ziegen für gute Laune sorgen – und zwar nicht nur bei Kindern.

Tipp 7. Beauty, Wellness, Entspannung im Niveahaus

Wer noch genug relaxt hat, kann sich im Niveahaus verwöhnen lassen.

Tipp 8. Die Anreise – besser ohne Auto

In Warnmünde sind viele Urlauber und die meisten Parkplätze sind kostenpflichtig oder den Anwohnern vorbehalten. Gerade im Hochsommer ist es schwierig einen Parkplatz zu finden. Deswegen: Am besten mit der Bahn anreisen.

Fazit:Egal ob für einen Tag, eine Woche oder länger – es gibt genug Gründe für einen Urlaub in Warnemünde, im Sommer für den Strandurlaub, im Herbst um sich einmal den Kopf durchpusten zu lassen und an der frischen Seeluft den Schiffen und Fähren hinterherzusehen. Oder um einzusteigen und mit der Fähre nach Dänemark zu fahren…

About the author

Anica

Hallo und willkommen auf just-not-enough-time. Ich bin Anica und teile hier meine Reiseerfahrungen und –empfehlungen.
Seit über 15 Jahren backpacke ich durch die Welt und es ist kein Ende in Sicht.
Wenn ich nicht reisen kann, dann probiere ich neue Dinge aus und schreibe darüber.

Add Comment

Click here to post a comment

*

%d Bloggern gefällt das: